Aktuelles

27.05.2019

Startup-Projekt für regionale Lebensmittellieferungen erhält EXIST-Gründerstipendium

Das Gründerteam Michael Steffen und Yannik van Breem, beide Universität Trier, hat mit Unterstützung des hochschulübergreifenden Gründungsbüros Trier erfolgreich einen EXIST-Antrag gestellt und ein Gründerstipendium eingeworben.
newsicon

Das Projekt Regiocart ist eine Internetplattform für regionale Lebensmittelproduzenten im ländlichen Raum. Das cloudbasierte Vertriebssystem bietet unabhängigen Lebensmittelerzeugern die Möglichkeit, sich auf einer Plattform zu präsentieren und ihre Lieferdienste zu digitalisieren sowie logistisch zu optimieren. Endverbraucher können wiederum regionale Produkte aus ihrer Region gebündelt auf einer Plattform entdecken und bestellen. Die beiden Gründer Michael Steffen, Geographieabsolvent, und Yannik van Breem, Student der Psychologie, waren bereits im vergangenen Jahr Sieger des Startup Camps Trier. Nun wurde ihre innovative Geschäftsidee mit dem EXIST-Gründerstipendium ausgezeichnet.

Um einen Stipendienantrag erfolgreich einzureichen, müssen die angehenden Stipendiaten viele Stunden Herzblut und innovative Gedanken investieren. Stephan Seeling, Gründungsbegleiter an der Universität Trier, betont: „Es ist alles andere als einfach, dieses Stipendium zu bekommen. Uns erreichen hier im Gründungsbüro Trier viele sehr gute Ideen, doch nur ein Bruchteil davon passt durch das enge Nadelöhr der EXIST-Anforderungen. Einen Stipendienantrag erfordert neben einem hohen Innovationsgehalt der Gründungsidee sehr viel Engagement – sowohl von den angehenden Stipendiaten als auch von uns als Gründungsbegleiter.“ Doch in diesem Fall hat sich die Mühe gelohnt. Die beiden Stipendiaten erhalten für ihr Projekt Regiocart ein Jahr lang finanzielle Förderung ihres persönlichen Lebensunterhaltes, Coaching-Leistungen des regionalen Gründernetzwerkes sowie Sachleistungen.

Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft. Studierende, AbsolventInnen und WissenschaftlerInnen aus Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen sollen dadurch bei der Umsetzung ihres Gründungsvorhabens und der Erstellung eines Businessplanes unterstützt werden. Voraussetzung für die erfolgreiche Antragstellung ist ein innovatives, technologiebasiertes Projekt, das im produzierenden Gewerbe angesiedelt ist oder eine wissensbasierte Entwicklung, die auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Außerdem gefördert werden innovative Dienstleistungen, die zu einem Wandel des gesellschaftlichen Handels führen.

Nähere Informationen unter www.exist.de

Kontakt

Das Gründungsbüro
an der Universität Trier


Im Treff 23, 1. Stock
Raum 18
D-54296 Trier         
Tel. 0651 201-3122/-3059
Email: info@gruenden-trier.de

 

Das Gründungsbüro
an der Hochschule Trier


Schneidershof
Gebäude J, Raum 206 und Raum 113         
D-54293 Trier               
Tel. 0651 8103-720          
Email: info@gruenden-trier.de

Das Gründungsbüro
am Umweltcampus Birkenfeld


Campusallee
Gebäude  9924, Raum 043         
D-55768 Birkenfeld               
Tel. 06782 17-1846          
Email: info@gruenden-trier.de